LeaderShip Training "All Aboard!"

Das LeaderShip Training “All Aboard” ist eine Veranstaltungsreihe im Projekt „Empowering Jewish Voices Against Antisemitism“, die sich an junge, engagierte Alumni der J-ArtEck Jugendbildungsstätte richtet.

In verschiedenen Seminaren und Fortbildungen lernen die Teilnehmenden Leadership-Skills von inspirierenden jüdischen Referent:innen, eignen sich Strategien im Kampf gegen Antisemitismus an und sammeln Anregungen für ihr eigenes Engagement innerhalb der jüdischen Community. Im Jahr 2021 wurden im Rahmen der „All Aboard!“-Reihe sowohl online als auch in Präsenz einige spannende Veranstaltungen

durchgeführt:


07.04.2021 – LeaderShip Vernetzungstreffen

Das erste Vernetzungstreffen der Veranstaltungsreihe wurde mit insgesamt 20 J-ArtEck

Alumni via Zoom durchgeführt. Die interessierten Teilnehmenden konnten zu Beginn von

„All Aboard!“ ihre Erwartungen, Wünsche und Ideen für das Projekt interaktiv

zusammentragen sowie ihre Überlegungen zur Prävention und Bekämpfung von

Antisemitismus teilen. Diese wertvollen Anregungen haben wir gleich genutzt, um ein

spannendes und abwechslungsreiches Programm für kommende Veranstaltungen im Projekt

zusammenzustellen. Das Treffen wurde außerdem genutzt, um den Gedenktag für die Opfer

der Shoah und den jüdischen Widerstand (Jom haScho’a) zu zelebrieren.


02.06.2021 – Online-Dialog mit Arye Sharuz Shalicar

Beim Online-Dialog mit dem deutsch-persisch-israelischen Politologen und Schriftsteller

Arye Sharuz Shalicar haben J-ArtEck Alumni gemeinsam mit anderen interessierten

Teilnehmenden den erneuten Ausbruch des Israel-Gaza-Konflikts im Mai 2021 diskutiert.

Shalicar konnte als damaliger Pressesprecher der israelischen Verteidigungsstreitkräfte

wertvolle Einsichten in das Konfliktgeschehen liefern, berichtete aber auch von seinen

eigenen Erfahrungen mit Antisemitismus in Deutschland und seinem Umgang damit. Die

Teilnehmenden haben die einmalige Gelegenheit genutzt, um sich über Strategien im Kampf gegen Antisemitismus in dieser für Juden:Jüdinnen schwierigen Zeit auszutauschen und gegenseitig zu empowern.


09. - 11.07.2021 – LeaderShip Wochenendseminar

Unter dem Motto “Jewish Leadership is our Strategy against Antisemitism!” versammelten

sich im Juli insgesamt 14 Teilnehmende in der Jugendbildungsstätte erstmalig in Präsenz. Die J-ArtEck Alumni nahmen in den drei Tagen an mehreren spannenden Workshops zu den

Themen Jewish Leadership, Kampf gegen Antisemitismus, Resilienz und jüdische Geschichte

teil. Als Referent:innen waren Lars Umanski als Vertreter der jüdischen Studierendenunion

Deutschlands, der Journalist und Storytelling-Trainer Martin Schubert und die Psychologin

und Yogalehrerin Alisa Poplavskaya eingeladen. Auch haben sich die Teilnehmenden über

eigene Ideen für Initiativen für die jüdische Community in ihrer Region ausgetauscht. Es

entstanden zwei innovative Projektideen, die im kommenden Jahr von den jeweiligen Teams

umgesetzt werden – J-Fashion und Jewish Book Club.



25.09.2021 – Hawdala in der Sukka

Anlässlich des jüdischen Laubhüttenfestes Sukkot trafen sich 14 Teilnehmende der „All

Aboard!“-Reihe für ein Hawdala Dinner in der Sukka. Die J-ArtEck Alumni konnten sich bei

dieser Gelegenheit vernetzen und ihre Rolle in zukünftigen J-ArtEck Projekten besprechen.

Aber natürlich wurde auch gemeinsam gefeiert: Was ist der Lulav Strauß? Warum feiern wir

Sukkot? Und welche Bräuche sind eigentlich typisch für diese Feiertage? Die Teilnehmenden

lernten Neues über jüdische Traditionen, musizierten und sangen zusammen.



30.11.2021 – Online-Workshop “Jüdisch – Wo ist das?

Was macht die jüdische Identität aus? Was bedeutet Jüdischsein überhaupt? Und “jüdisch” -

wo ist das eigentlich? Gemeinsam mit dem J-ArtEck Alumnus Alex Golub diskutierten bei

dieser Veranstaltung insgesamt acht Teilnehmende, welche Rolle Jüdischsein in ihrem

eigenen Leben einnimmt. Der Workshop hat gezeigt, wie wichtig es ist, über innerjüdische

Diversität, jüdische Identität und Persönlichkeitsentwicklung zu sprechen. In einer abschließenden Runde wurde noch einmal debattiert, vor welchen gesellschaftlichen

Herausforderungen Juden:Jüdinnen heute in Deutschland stehen und was die einzelnen

Teilnehmenden noch benötigen, um sich in ihrer jüdischen Identität freier entfalten zu

können.



03. – 05.12.2021 – LeaderShip Wochenendseminar: Chanukka Edition

Anlässlich des jüdischen Lichterfestes Chanukka lernten die insgesamt elf Teilnehmenden des zweiten Wochenendseminars die Geschichte hinter Chanukka sowie die klassischen

Traditionen und Bräuche an Chanukka und Shabbat kennen und zelebrieren. Die eingeladenen Referent:innen Dr. Vladimir (Ze'ev) Khanin – Chief Scientist und wissenschaftlicher Berater beim israelischen Einwanderungsministerium sowie Nina Peretz vom Verein Freunde der Synagoge Fraenkelufer tauschten sich mit den J-ArtEck Alumni lebhaft über die Themen Jewish Leadership, Kampf gegen Antisemitismus und jüdische Geschichte aus. Der Kampfsportlehrer Oliver Hoffmann lehrte die Teilnehmenden zudem die Kunst des Krav Maga. Die Teilnehmenden konnten schließlich gemeinsam beim Yiddish Culture Festival „Shtetl Fest“ ausgelassen feiern, aber auch Neues über jüdische Literatur, Musik und jiddische Poesie erfahren.


Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützer:innen und Teilnehmer:innen von LeaderShip Training „All Aboard!“ für euren unermüdlichen Einsatz, eure Neugier und eure Ideen. Wir freuen uns sehr darauf, diese Veranstaltungsreihe gemeinsam mit euch im kommenden Jahr fortzuführen!



34 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen