Camp

277770287_4893023710735119_5332851662006042167_n.jpg

Registration has started

See you in summer 2022!


Over 1000 children and teenagers from 10 countries have had their once in a lifetime experience with us

in last 15 years!

Jewish ArtEck connects children from different countries through experienses in arts and creativity, games, informal learning, keeping jewish tradition, travelling and personal development.

Do you love theater? Passionate about music? Maybe dream about being a painter? Interesting in Yiddish literature?

JEWISH ARTECK is where your dreams come true!

Jewish ArtEck ist ein internationales jüdisches Kreativcamp, das seit 2006 jährlich seine Türen öffnet für 70 Kinder aus russischsprachigen jüdischen Familien aus verschiedenen Ländern und ihnen eine unvergessliche Freizeit bietet auf der märchenhaften Halbinsel bei Berlin.

 

Hier können die Kinder und Jugendlichen die Natur und saubere Luft genießen, im kristallklaren See schwimmen, Bootsfahrten unternehmen, an sportlichen Aktivitäten teilnehmen und ihre Zeit der Kunst widmen.

In Jewish ArtEck kann jeder den Workshop wählen, der zu den eigenen Interessen passt: Du kannst in der Camp-Band musizieren mit Elementen der Improvisation, mit der Theaterwerkstatt spielen, experimentieren in der Werkstatt für Bildende Kunst, Startup-Ideen im Medienbereich entwickeln, in der Tanzwerkstatt neue Moves lernen, Singen und andere Formen von Kreativität entdecken. Und all das zusammen mit deinen Freunden und mit Spaß am gemeinsamen Schaffen!

camp_broschuren.jpeg

Broschure

Unsere Publikationen aus und über´s Camp, aus verschiedenen Jahren.

camp_team.jpeg

Team 2022

Hier stellen wir unser Team von Betreuer*innen vor, die die Kinder und Jugendlichen dieses Jahr begleiten.

38810969_1080120225487236_6999940825756991488_n.jpg

Video

Jedes Jahr filmen die Jugendlichen auch aus dem Camp. Hier findet man einige Eindrücke davon.

Das Konzept des „Jewish ArtEck“ basiert auf den Überzeugungen des großen Pädagogen und Humanisten Janusz Korczak: Respekt gegenüber Kindern, die Einheit von Theorie und Praxis, die Gleichberechtigung von Kindern und Erziehern, die Formierung des Verantwortungsbewusstseins, eine Erziehung in kreativer Zusammenarbeit und Vermittlung von Geschichte durch Kunst.

Das „Jewish ArtEck“

  • bringt den Teilnehmenden Kultur, Tradition und Geschichte des jüdischen Volkes näher,

  • fördert die Bildung einer jüdischen Identität bei der heranwachsenden Generation,

  • unterstützt den Erhalt der russischen Sprache bei den Kindern und Enkeln von Auswanderern aus der ehem. UdSSR,

  • fördert Kreativität in verschiedenen Bereichen der Kunst.

arteck11.jpg
arteck12.jpg

Kreatives Schaffen

Im „Jewish ArtEck“ hat jede/r die Möglichkeit, sich mit seiner/ihrer Herzensangelegenheit zu befassen: musikalische Improvisationen, Sessions im Theaterstudio, experimentelle Herangehensweisen in der bildenden Kunst, Startups im medialen Bereich, aber auch Tanzen, Singen und Handwerk. Und das alles im fröhlichen Miteinander mit Gleichaltrigen und mit Freude an der Zusammenarbeit.

Traditionen

Der Begriff „Tradition“ hat für jeden, der schon einmal beim „ArtEck“ mitgemacht hat, viele Bedeutungen. Da sind unter anderem eine sehr familiäre Atmosphäre unserer Zusammenkunft und die gemeinsame Zeit am „Shabbatsamstag“ und das Kennenlernen jüdischer Bräuche. Außerdem entstehen genau hier die „ArtEck-eigenen“ Traditionen, welche von den Teilnehmenden sicher gewahrt und weiterentwickelt werden. Unter ihnen zum Beispiel das „Hanich LeHanich“, welches die „Artecker*innen“ eigenständig durchführen, das gemeinsame Foto vor dem Reichstag in Berlin, der internationale Humorwettbewerb und viele andere.

arteck10.jpg

Freizeit

Das Sommerferienlager bietet vielseitige Freizeitbeschäftigungen an: Baden im See, Bootsfahrten, Tischtennis, Kletterpark, Basketball, Fußball, nächtliches Lagerfeuer, Grillen etc. Quizrunden, Turniere und Spiele, die von den Madrichim (Jugendleiter*innen) und Chanichim (Teilnehmende) durchgeführt werden, führen zu stärkerem Zusammenhalt und gegenseitigem Verständnis der Teilnehmer.

Neues Wissen

Ein unabdingbarer Bestandteil des „Jewish ArtEck“ ist die Freude an neuen Erkenntnissen und an Wissen, das anhand individueller und gemeinsamer Suche nach Antworten auf entstehende Fragen gewonnen wurde. Kreatives Forschen und Treffen mit interessanten Persönlichkeiten helfen den Jugendlichen, ihre Wurzeln zu finden und neue Seiten ihrer Geschichte aufzuschlagen. Hierbei bildet sich ihre kulturelle Identität.

Location und Unterkunft

Das Camp wird auf einer Halbinsel, ca. 60 km von Berlin entfernt, durchgeführt. Im ökologisch sauberen See kann man baden, schwimmen und Bootsausflüge unternehmen. Der gut ausgestattete Sportplatz wird für verschiedene Sportarten genutzt. Die Teilnehmenden wohnen in Drei- bis Vierbettzimmern in einem dreistöckigen Gebäude. Sämtliche Bedürfnisse werden abgedeckt.

Essen: Vier Mahlzeiten täglich, koscher style.

arteck08.jpg

Exkursionen

Es ist vollkommen unmöglich, sich mit der jüdischen Kultur und Geschichte zu befassen, während man im eigenen Zimmer sitzt. Man muss sie sehen und fühlen. Berlin ist eine Stadt mit 700-jähriger jüdischer Geschichte. Viele Stadtteile Berlins sind durch jüdische Kultur geprägt. Straßen und Häuser der Stadt sind Zeugen sowohl der tragischen Ereignisse als auch der strahlenden Abschnitte der jüdischen Geschichte und Kultur. Wir bieten unseren Teilnehmenden interaktive Exkursionen in Berlin an, darunter einen Besuch im Jüdischen Museum und eine Tour zu Fuß durch das Jüdische Viertel und an andere Orte, die mit der jüdischen Geschichte entsprechend unserer Themenwahl zu tun haben, aber auch die Besichtigung des Brandenburger Tores, des Reichstags und anderer kulturell und architektonisch bedeutender Orte gehört zum Programm. „ArtEcker/innen“ besuchen Ausstellungen, Theateraufführungen, Konzerte und unterschiedliche Freizeitangebote.

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

 

Team 2022

team2019_ella.jpg

Ella Nilova

Deutschland

Die Verwaltungs- und Programmdirektorin des Lagers seit 2006. Jedes Jahr versucht Ella Nilova, die Teilnehmer mit einem neuen interessanten Thema und einer Vielzahl von unterhaltsamen, kreativen und informativen Veranstaltungen während des Camps zu überraschen.

Katja Sokolov, Israel_edited.jpg

Katja Sokolov

Israel

Katia Sokolov ist 27 Jahre alt und an Hebräischen Universität in Jerusalem studiert sie Internationale Beziehungen und Politik Wissenschaft.
Katia mag es zu lesen, Musik zu hören, Netflix zu schauen und zu reisen. 
------------
Hi, I'm Katia, 27 years old and I am a student. I study international relations and political science in the Hebrew University of Jerusalem. I enjoy reading, listening to music, watching Netflix and traveling.

Darja Novikova_edited.jpg

Darja Novikova

Ukraine

Daria Novikova kommt aus Dnipro in der Ukraine. Daria arbeitet als Produkt Managerin und zeitweilig als Madriha im J-Arteck. Sie ist neugierig und kreativ, wie die meisten Teilnehmer*innen des J-Artecks Sommercamps. Daria freut sich euch kennen zu lernen, sich mit euch auszutauschen und euch bald zu treffen.
--------

My name is Daria Novikova,

I am from Dnipro, Ukraine.

I work as a product manager and part-time Madriha in Jewish ArtEck. I am curious and creative like most of you-

Looking forward to meeting you at Jewish ArtEck!

Let's get to know each other and exchange knowledge, see you soon!

Natalja Bakulina, Ukraine_edited.jpg

Natalja Bakulina

Ukraine

Natalja Bakulina kommt aus der Ukraine. Sie ist die gute Fee des Camps.

--------

Natalja Bakulina is coming from the Ukraine and is your good fairy. 

Nathaniel_Klein.jpg

Nataniel Faerman

Deutschland

Nathaniel lebt in Rostock und ist 21 Jahre alt. Neben Deutsch spricht er auch noch Russisch und Englisch. Außerdem spielt er Geige, Klavier und auch etwas Gitarre. Nathaniel steht gerne als Schauspieler auf der Bühne und hat in verschiedenen Ensemble Geige gespielt. Im Schach sucht er nach Herausforderungen. 
--------
Hello! I am Nathaniel. I’m 21 Years old. I speak Russian, German and English. Furthermore I play the violin, the piano and have basic guitar skills. I enjoy playing chess and participating in leagues and tournaments. Apart from that I partake in various plays drama plays, while also playing in different music ensembles.

team2019_alexander.jpg

Alexander

Israel

Sascha ist der Leiter der Kulturabteilung der Gemeinde Nazareth Iliit, sowie ein herausragender Künstler und Lehrer. Seine Werke und Einzelausstellungen werden mit großem Erfolg in Israel und den USA gezeigt. Sasha nimmt seit sechs Jahren aktiv an der Organisation von Jewish ArtEck teil und schmückt das Camp nicht nur mit seiner Professionalität, sondern auch mit seiner offenen und sensiblen Seele.

team2019_stas.jpg

Stas Gavrilov

Israel

Stas ist seit 2008 Teamkoordinator und Mitveranstalter des Camp-Programms. Im Camp leitet er ein Ensemble, zu dem Jahr für Jahr Jugendliche aus verschiedenen Ländern mit ihren Musikinstrumenten kommen, um an Musikprojekten mit Stas teilzunehmen. Als begabter Musiker, Lehrer der informellen Bildung und Leiter des von ihm gegründeten Musikzentrums im Kibbutz Isreel ist Stas nicht nur ein unverzichtbarer Mitarbeiter von Jewish ArtEck, sondern auch seine Seele.

Mark Rozenkrants 1.jpg

Mark

Israel

Mark lebt und arbeitet in Jerusalem. Er hat an der Sprachwissenschaftlichen Fakultät der Hebräischen Universität in Jerusalem studiert. Mittlerweile arbeitet er an einer Hochschulbibliothek. Mark ist ein großer Liebhaber der jiddischen Kultur. In der Vergangenheit hat er mehrmals selbst am ArtEck Sommer Camp teilgenommen und übernimmt nun selbst die Leitung eines Workshops. 
----

Mark lives and works in Jerusalem. Graduate student of Linguistics Department of the Hebrew University of Jerusalem. Works at the field of high education librarianship. A big appreciator of Yiddish culture. In the past, numerous times a member and then counselor in the Jewish ArtEck Summer Camp.

team2019_eugene.jpg

Eugene

Israel

Eugene studierte im Theaterstudio von I.A.Mushkatin, spielte, inszenierte und erhielt sogar Preise für die beste männliche Rolle beim internationalen Festival der Fringe Theater.

Heute lebt er in Israel, spricht Hörbücher für Sehbehinderte und betreibt ein Theaterstudio für Erwachsene. Beim Jewish ArtEck leitet er eine Seniorenband und ein Theater-Workshop.

Ariel Berzon.jpg

Ariel Berzon

Israel

Ariel lebt in Jerusalem. Er studiert Informelle Bildung und Literatur. Ariel mag Kreativität, Kochen, Schwimmen und kurze Selbstbeschreibungen. 
-------

Ariel studies Informal education and literature. He likes creativity, cooking and swimming.

Merim Kostinska, Israel_edited.jpg

Merim Kostinska

Israel

Merim Kostinka lebt in Jerusalem. Sie studiert dort an der Hebräischen Universität. Dort arbeitet sie auch als Volontärin bei Olim Hadashim. Beides mag sie sehr, die Arbeit und das Studieren. Beim Jewish ArtEck Sommercamp war sie auch schon in Doppelfunktion. Als Teilnehmerin und Madricha. 
Sie freut sich darauf wieder in die angenehme Atmosphäre des Camps einzutauchen, mit neuen und nicht so neuen Teilnehmer*innen. 
--------

My name is Merim, I'm from Jerusalem.  I am a student at the Hebrew University, and also I work with students olim hadashim.  I enjoy both: my studies and my job.  I managed to attend the Jewish ArtEck as a participant and as Madricha, a Youth worker.

 I am looking forward to plunging again into the cozy atmosphere of our camp with new and not only new participants!

Liza Rybchinskaja_klein_edited.jpg

Liza Rybchinskaja

Ukraine

Liza Freut sich, euch kennen lernen zu dürfen. 
Ihr Name steht für:

L – Licht
I – Instrumental
Z – Zen (friedvoll)

A – Ambitioniert

Zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehören das Spielen der Geige, Gitarre und Klavier. Liza singt auch gerne, improvisiert und schreibt eigene Lieder und Melodien.
Sie ist gerade viel reisend unterwegs, kommt mit vielen Menschen ins Gespräch und ist bereit die Geheimnisse ihrer Kommunikations-strategien zu teilen. Denn sie liebt es zu studieren, was die Welt, Geschichte, Kunst und Medizin zu bieten hat.
Im Kontakt mit anderen Menschen, schließt sie schnell neue Freundschaften.
Ihr müsst euch also nur noch kennen lernen und eine gute Zeit haben. 
--------

Hi, I want to meet you.
 

L - light

I - instrumental

Z - Zen ( peaceful)

A - ambitious

My favorite activities are playing the violin, guitar, piano, singing and improvising a lot and coming up with my own songs and melodies. Lately, I have been traveling a lot and communicating, it helps in life and I am ready to share the secrets of conversations.

I love to study the world, history, art and medicine.

I like to communicate with people and make friends, so we still have to get to know each other and have a great time.

In the meantime, since you already know what my name is, you can write your name, just like me.

I am waiting for our acquaintance 💛

 

Broschüren seit 2010

Im Nachfolgendem präsentieren wir Euch die Broschüren „Jewish ArtEck“ der vergangenen Jahre. 

Während unserer Jewish ArtEck Summer Camps fertigen die Teilnehmer*innen der Mediengruppe des Camps eine Broschüre über das Camp, den Alltag im und natürlich das jährlich wechselnde Thema des Camps. 

 

Vielen Dank nochmals allen Beteiligten! 

 

Videos seit 2006

Jewish ArtEck Videos

Jewish ArtEck Videos

 Jewish ArtEck Videos
Video suchen...
Встреча день первый
02:09
Video abspielen

Встреча день первый

День второй
02:59
Video abspielen

День второй

День третий "Дай пять"
02:29
Video abspielen

День третий "Дай пять"

Jewish ArtEck 2018, April Israel part 1
05:10
Video abspielen

Jewish ArtEck 2018, April Israel part 1

Jewish ArtEck 2018   Musical "Margaret Thatcher"
11:58
Video abspielen

Jewish ArtEck 2018 Musical "Margaret Thatcher"

Jewish ArtEck 2018  "Pioneer Spirit"
02:39
Video abspielen

Jewish ArtEck 2018 "Pioneer Spirit"

Jewish ArtEck  2017
01:05
Video abspielen

Jewish ArtEck 2017

lJewish ArtEck - 2017  Lebendige BIBLIOTTEK  mit Zeizeugen
01:56
Video abspielen

lJewish ArtEck - 2017 Lebendige BIBLIOTTEK mit Zeizeugen

Alle Videos finden sie auf unser

youtube Channel!

 

15 Jahre Feedbacks  

camp_feedback05.jpg
Philipp Goland, lsrael
2019

It was another great camp I met a lot of new freinds and finally I wasn't shy to open myself to everyone, I am totally gonna miss the camp and everyone who helped to promote the J-ArtEck. Thank you for putting me in the best group and I hope I will see you again in 2020 Sending you a big hug from Mazkeret Batya.