top of page

Projektendspurt Kultur Liga 2022 - After Camp Party


Wir möchten in diesem Blogeintrag auf die Projektentwicklung „Die Kultur-Liga: Stationen einer jiddischen Reise von Kiew nach Berlin“ nach unserer großen Jugendbegegnung im Sommer zurückschauen.

Zu den Aktivitäten, die sich dem Camp angeschlossen haben, gehörte die großartige After-Camp-Party, die wir am Wochenende des 09. und 10. September veranstaltet hatten.

Ehemalige Teilnehmer:innen der Jugendbegegnung Jewish-ArtEck wurden zur gemeinsamen Feier eingeladen und es kamen Jugendliche aus Berlin, Brandenburg, Dresden, Frankfurt am Main und Potsdam in das Berliner Nikolai Viertel.

Gemeinsam haben die Jugendlichen an der mittlerweile legendären Quest durch das Viertel teilgenommen. Sie haben dabei etwas über die lokale Geschichte erfahren und sind bei der abendlichen Schabbatfeier noch enger zusammengewachsen.

Am Samstag gab es eine Meisterklasse, in der die Jugendlichen sich mit Farblehre beschäftigt und dabei etwas über die Bedeutung von Farben gelernt haben. Die Jugendlichen versuchten anschließend, ihre Lebens- in eine Farbwelt zu transformieren. Als Grundlage dafür hatten sie Freundschaftsfotos genutzt. Jedes Kind maß seinen benutzten Farben eine eigene Bedeutung zu.

Die Veranstaltung half dabei, die Trennungsschmerzen nach dem Sommer Camp zu überwinden, wieder zusammen zu finden, die Erinnerung an die Jugendbegegnung vom Sommer noch einmal aufleben zu lassen, die jüdische Tradition und Regeln der Schabbat Feier kennen zu erlernen und auch zukünftige Treffen und Veranstaltungen zu besprechen.

Auch das Wissen zur Kultur Liga wurden bei dieser Gelegenheit noch weiter vertieft. Bei der Umsetzung dieser Feier halfen uns besonders die Madrichim Dasha, Liza, Manya und Vlad, die tolles Programm vorbereitet hatten!

Etwas später gab es ein Vernetzungstreffen in Vilnius, zu dem unsere Projektleiterin Ella Nilova angereist ist. Dabei traf sie viele Bekannte von der Jugendbegegnung wieder.


17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page