J-Fashion Wochenend-Seminar 2



22.-24. Juli 2022

Wir veröffentlichen hier einen kleinen Bericht unserer J-Fashion Gruppe, die kürzlich ihr Wochenendseminar in unserem Haus abgehalten hat.


Das zweite J-Fashion Seminarwochenende ist gerade vorbei und wir haben sehr viel zusammen geschafft. Wir blicken gemeinsam auf eine wertvolle und schöne Zeit zurück, bei der wir nicht nur viel gelernt haben, sondern auch viele inspirierende Ideen zusammentragen konnten. Ein großer Meilenstein bei J-Fashion ist nun erreicht und wir schreiten bald zur Umsetzung der Designs.

Einen unseren ersten Programmpunkte füllte Vika Kanar, sie war auch beim letzten Seminarwochenende schon bei uns. Bei ihr haben wir etwas über Brands und ihre Startschwierigkeiten erfahren, um daraus für J-Fashion zu lernen. Bei familiärer Atmosphäre begrüßten wir den Shabbat mit unseren Freunden und ließen den Abend mit gutem Essen ausklingen.

Den Samstag begannen wir mit einer Lehre aus der Thora, über Moses und seine Identitätsfindung, geführt von Esti Rubins. Anschließend erzählte uns Maxim über die positiven Aspekte von Verzicht, vor allem im Bezug auf Shabbat. Danach hat Esther einen Workshop mit uns durchgeführt, in dem wir gelernt haben uns selbstbewusster zu präsentieren und wir haben unsere ersten Prototypen erstellt.

Nach einem Museumsbesuch bei der Moses Mendelssohn - Ausstellung und einem leckeren Abendessen verbrachten wir das Ende des Shabbats bei Hillel Berlin und Rebecca Rogowski beantwortete uns jegliche Fragen über Judentum, Identität und auch zu unseren Designs.

Am letzten Tag wurde es spannend. Da ging es nämlich um die Zukunft von J-Fashion und wie es mit unseren Designs weiter geht. Zunächst sprachen wir über Organisationen und Ansprechpartnern, mit denen wir zusammenarbeiten können und dann planten wir die Weiterführung von J-Fashion --> J-Fashion #2.

Es war ein besonderes und eventreiches Wochenende mit viel Kreativität, Motivation und Familienfeeling. Danke an alle, die teilgenommen haben, wir haben viel an diesem Wochenende geschafft!!! Und auch danke an alle Referent*innen, die uns an dem Wochenende begleitet haben.

Vielen Dank für die großzügige Unterstützung durch unsere Förderer und Sponsoren Nevatim, ein Projekt der Jewish Agency for Israel und Genesis Philantropy Group, Limmud FSU Labs und natürlich dem Janusz Korczak Haus Berlin. Die Gruppe J-Fashion ist unter anderem bei Instagram zu finden.

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen