Team 2019

Ella Nilova, Deutschland

Die Verwaltungs- und Programmdirektorin des Lagers seit 2006. Jedes Jahr versucht Ella Nilova, die Teilnehmer mit einem neuen interessanten Thema und einer Vielzahl von unterhaltsamen, kreativen und informativen Veranstaltungen während des Camps zu überraschen.

 

Stas Gavrilov, Israel

Stas ist seit 2008 Teamkoordinator und Mitveranstalter des Camp-Programms. Im Camp leitet er ein Ensemble, zu dem Jahr für Jahr Jugendliche aus verschiedenen Ländern mit ihren Musikinstrumenten kommen, um an Musikprojekten mit Stas teilzunehmen. Als begabter Musiker, Lehrer der informellen Bildung und Leiter des von ihm gegründeten Musikzentrums im Kibbutz Isreel ist Stas nicht nur ein unverzichtbarer Mitarbeiter von Jewish ArtEck, sondern auch seine Seele.

Eugene, Israel

Eugene studierte im Theaterstudio von I.A.Mushkatin, spielte, inszenierte und erhielt sogar Preise für die beste männliche Rolle beim internationalen Festival der Fringe Theater.

Heute lebt er in Israel, spricht Hörbücher für Sehbehinderte und betreibt ein Theaterstudio für Erwachsene. Beim Jewish ArtEck leitet er eine Seniorenband und ein Theater-Workshop.

Esther, Deutschland

Esther arbeitet seit vielen Jahren hinter den Kulissen von J-ArtEck und ist für die Organisation der Jüdischen Kunstbibliothek verantwortlich. Dank ihrer langjährigen Erfahrung als Hanicha und später als Madricha weiß Esther genau, was für den reibungslosen Ablauf des Camps nötig ist. Darüber hinaus initiierte Esther das Kunstprojekt ArtFusion, mit dem sie erfolgreich kreative und interdisziplinäre Projekte umsetzt. Esther ist ein integraler Bestandteil des Teams von Jewish ArtEck.

Mania, Deutschland

Manya lebt in Berlin und studiert Künstliche Intelligenz und Datenanalyse an der Universität Potsdam. Zusätzlich zu ihren akademischen Leistungen findet Manya Zeit für die Musik, indem sie im Universitätsorchester die zweite Geige spielt. Manya hilft aktiv bei Projekten und nimmt an verschiedenen Seminaren im Korczak-Haus teil. Von Jahr zu Jahr nimmt sie als Madricha am Jewish ArtEck teil.

Dasha, Ukraine

Dascha studiert an der Fakultät für Psychologie in Dnepropetrovsk. Sie mag es, mit Menschen zu kommunizieren, sowie verschiedene handgemachte Dinge herzustellen und sagt, dass sie diese jedem beibringen kann – auf einfache Art coole Dinge zu produzieren. Seit fünf Jahren verbringt sie jeden Sommer in verschiedenen jüdischen Camps und genießt den Sommer immer wieder.

Merim, Israel

Merim liebt es, zu wandern, Gitarre zu spielen, zu lesen, sie interessiert sich für Populärwissenschaft und kann sich ein Leben ohne Sommercamp nicht vorstellen. Sie war einmal (vor 10 Jahren!) eine Hanicha im Jewish ArtEck. In diesem Jahr werden wir sie zum zweiten Mal als Teil unseres Madricha-Teams begrüßen. Merim diente bei den israelischen Streitkräften im Bildungsbereich. Zurzeit studiert sie Pädagogik an der Hebräischen Universität.

Ljoscha, Israel.

Seit 2012 engagiert sich Ljoscha in der jüdischen informellen Bildung und verbringt fast jeden Sommer in jüdischen Camps in Israel und den GUS-Ländern. In diesem Jahr wird er zum ersten Mal zum Jewish ArtEck kommen.

Im „normalen“ Leben liebt er Fremdsprachen, Sport, Science-Pop und sucht seine Berufung im Leben!

Sofia, Deutschland

Sofia arbeitet an der Korczak Akademie in München, wo sie das Jugendprojekt „YouthBridge“ leitet. Nach dem Abitur in München arbeitete sie ehrenamtlich in Israel, wo sie mit Jugendlichen aus Problemfamilien arbeitete. Sofia hat eine Leidenschaft für Journalismus, Schreiben, Lesen und Musik und plant, an der Fakultät für Kommunikationswissenschaften der Universität München zu studieren.

Schira, USA

Schira hat als Hanicha mehrmals am Camp teilgenommen und wird in diesem Jahr als Madricha des Jewish ArtEck debütieren. Nach dem Schulabschluss entschied sich Schira, im Rahmen des Masa-Programms nach Israel zu gehen, um mehr über ihre jüdischen Wurzeln und über Israel zu erfahren und um Hebräisch zu lernen. Shira beschäftigt sich mit Musik und Singen und plant, zur Universität zu gehen.

Mascha, Deutschland

Mascha ist Studentin an der Fakultät für Tourismus und Eventmanagement an der Business School in Berlin und Mitarbeiterin von J-Arteck, wo sie sich mit Marketing beschäftigt und bei der Organisation verschiedener Projekte im Korczak-Haus hilft. Masha hat eine Leidenschaft für verschiedene Arten von angewandter Kunst und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern als Madricha und künstlerische Leiterin verschiedener Projekte.

Julia Lang, Deutschland

Künstlerin, Illustratorin, Dekorateurin, Grafikerin, Fotografin, Videofilmerin. Arbeitet an der Korczak Akademie in Berlin. Macht interessante Dinge im Bereich der Animation, Kunstfotografie, Videokunst, Visualisierung verschiedener Performances. Organisiert persönliche Ausstellungen verschiedener Formate, von Party bis Kultur. Sie hat in Sotschi, Prag, München, Berlin, Hamburg, St. Petersburg und Moskau ausgestellt.

„Kunst absorbiert eine Menge interessanter Industrien, daher ist es für mich interessant, Ideen nicht nur in Leinwandformat umzusetzen, sondern auch darüber hinaus zu gehen – mich mit Schattenspiel, Illustration, Animation, Fotografie, Video, Design und Kulissen zu beschäftigen. Die Kunst im Leben selbst zu reproduzieren“.

Alexander, Israel

Sascha ist der Leiter der Kulturabteilung der Gemeinde Nazareth Iliit, sowie ein herausragender Künstler und Lehrer. Seine Werke und Einzelausstellungen werden mit großem Erfolg in Israel und den USA gezeigt. Sasha nimmt seit sechs Jahren aktiv an der Organisation von Jewish ArtEck teil und schmückt das Camp nicht nur mit seiner Professionalität, sondern auch mit seiner offenen und sensiblen Seele.